Shenzhenshenzhen.pro log-in
Shenzhen
Shenzhen-Nachlese






Durchblick
Fahrradies China?




Regionalliga
Saison
Auswahl
Olympia
Prozent
Festival
Hundefleisch
Bericht
Spielzeug
Chinesen
Deutschland
Geld
Eltern
Zahnstocher
Armbr
Shenzhen
Pressespiegel
 
szdirk367
 
opauli2004354
 
Luisinho337
Dropkick333
AKPudong331
sachsenmaradon319
Powertwin319
Julup318
 
Lupo316
 
CarstenJB312
Bundesliga
Tippspiel Top-10


  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
marcon
22-mär-17
Hallo....

mein Name ist Marco Jiao... ich bin seit vielen vielen Monaten auf der Suche nach einer seriösen Arbeitsstelle in China, vllt. gibt es hier jemanden der mir Hilfe diesbzüglich geben kann.

Ich bin derzeit in Deutschland.

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemanden Antworten könnte. Vielen Dank.

Alle weiteren Infos, zu meiner Person gibt es bei einer Kontaktaufnahme.


Bitte helft mir !!!!
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
SusanneXpremium member
23-mär-17
Hallo lieber Marco,

eigentlich gehören Stellengesuche ja nicht hierher, sondern direkt in die Rubrik "Jobs". Mein Zeigefinger zielte schon auf die Löschtaste - aber machen wir mal ne Ausnahme, vielleicht folgen zu dieser Fragestellung ("Möchte nach China, egal wie") gute Tipps von kollektivem Interesse.

Du schreibst sehr allgemein von einer "seriösen Arbeitsstelle". So wird wohl kein Arbeitgeber darauf anspringen sondern höchstens eine Auswanderershow auf Quotenjagd.

Was genau kannst Du? Worin liegen Deine Erfahrungen? Wie gut ist dein Chinesisch?
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
marcon
23-mär-17
Hallo Susanne,

vielen Dank für deine Antwort... ich war mir nicht ganz sicher ob es hier her gehört. Aber ich dachte mir es könnte vllt. ja nicht Schaden...

ja du hast recht ich schreibe sehr allgemein, weil ich zuerst sehen wollte ob ich überhaupt eine Antwort bekomme.

Um dir genauer Infos zu meiner Person zugeben, könnte ich dir mal meinen Lebenslauf zukommen lassen, wenn du magst. Dafür müsste ich aber deine email Adresse von dir bekommen... :-)

Dann würdest du genau nachlesen können was ich kann und wo meine Erfahrungen liegen. Ich bin aber auch offen gegenüber neuem.

LG Marco
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
marcon
23-mär-17
Hallo Susanne,

ich bin es nochmal.... grob gesagt ich bin Industrie Roboter Programmierer, war in den vergangenen 2 Jahre, 9 Monate in China... im letzten Jahr habe ich ausserdem in China geheiratet.... :-)

alles andere würdest du lesen können, wenn ich dir meinen Lebenslauf zusenden darf.


LG Marco
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
SusanneXpremium member
24-mär-17
Hi Marco,

das klingt ja schon mal konkreter. Bei diesem Spezialgebiet sehe ich durchaus Chancen in China, man muss aber die richtigen Leute erreichen.

Deinen Lebenslauf lädst Du am besten hier links im Bereich "Jobs" unter "Resumes" hoch, wenn Du möchtest auch anonymisiert. Interessierte Firmen im Sektor Industrierobotik, Anlagenbau oder Sondermaschinen können sich dann bei Interesse direkt bei Dir melden. Neben unserer Jobbörse hier auf der Seite könntest Du auch den Job Market der AHK genauer unter die Lupe nehmen.

Dann gibt es in den genannten Sektoren schon einige User hier in der Community. Einfach mal im Bereich "Community" die Zielregion "- alle -" auswählen und nach den Schlagworten wie "anlagenbau" und "robot" suchen. Diesen schickst Du proaktiv eine Freundschaftsanfrage und hättest schon mal die ersten Kontakte für Dein persönliches Netzwerk gelegt.

Des weiteren könntest Du Dich kundig machen, wann die nächsten Robotik- oder Anlagenbau-Fachmessen stattfinden und den nächsten China-Urlaub mit Deiner Frau dementsprechend planen.

Hat jemand noch weitere Tipps für Marco?
 
 
aw: Stellengesuch positive bewertungen:  0 (0%) 
negative bewertungen: 1 (100%)   guter beitrag schlechter beitrag
Chong
25-apr-17
Sie müssen einen relativ niedrigen Lohn in Kauf nehmen, wenn Sie in China arbeiten möchten. China ist zwar bezüglich deren Wirtschaftsleistung Nummer 2, das Lohnniveau vor Ort ist im Vergleich zu Deutschland viel niedriger. Mit einem monatlichen Einkommen in Höhe von 10 000 RMB (umgerechnet 1500 EURO) kann man in den meisten Großstädten (außer Peking, Shanghai, Kantong und Shenzhen) gut auskommen, zumal, weil das Verbrauchsniveau entsprechend auch niedrig ist.
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
Laoban
25-apr-17
@Chong,
Wo hast Du denn diese tollen Weisheiten her? Der Mann ist kein Chinese und wird sich wohl auch nicht nur von 1 Kuai Baozi, oder Eierkuchen vom Straßenhändler ernähren wollen.

Für Ausländer ist Shanghai eine der teuersten Städte der Welt. Je nachdem was er für Ansprüche hat, sind die 10K schon für die Miete weg.

@Marco
Einen Beruf, der sich Industrie-Roboter-Programmierer nennt, gibt es nicht. Was ist denn Dein eigentlicher Ausbildungsberuf ? Wie viel Erfahrung. Roboter ist auch nicht gleich Roboter. Je nach Hersteller werden die alle auf andere Art programmiert.
 
 
aw: Stellengesuch positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Juergen110
26-apr-17
@laoban: Sind das wirklich Weisheiten oder einfach nur Fakten ?

Schau dir doch mal das Lohnniveau normaler chin. Arbeiter an, wenn du KEIN Spezialist oder von einer ausl. Firma entsendet bist.
Da wird es aber ganz schnell ganz dünn.....

Und Chong hat doch extra die "Ausnahmen" erwähnt, wie Peking oder Shanghai.

Und ja, du hast natürlich auch recht damit, wenn du aufführst das ein "normaler Deutscher" nicht unbedingt scharf auf den Lebensstil eines durchschnittlichen Chinesischen Arbeitnehmers scharf ist.
Aber damit kommst du eben auch wieder auf die Qualifikation zurück, und eben auf das Glücksspiel ob du einen passenden Arbeitgeber findest....

Von daher sehe ich die Grundaussage von Chong schon als richtig an :-)
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
marcon
27-apr-17
@Laoban..... ich muss dir leider widersprechen, den Beruf des Industrie Roboter Programmierer gibt es.... siehe Stellenanzeigen z.B. in Deutschland. Es gibt keinen Ausbildungsberuf der sich so nennt... da würde ich dir recht geben. Ich habe Erfahrung mit den Roboter von Fanuc und ABB (ca. 5 Jahre). In den vergangenen 2 Jahren war ich in verschiedene Städte in China.... gelernt habe ich..... Kommunikationselektroniker im Bereich IT.
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
marcon
27-apr-17
@Laoban.... ich denke außerdem das die von dir angesetzten 10.000 RMB als Gehalt in China, etwas sehr hoch angesetzt ist.... ich denke wir sollten eher über 6.000 - 8.000 RMB reden. Womit man selbst in China oder als Chinese nur sehr schwer leben kann...
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
Juergen110
28-apr-17
Zitat marconIn den vergangenen 2 Jahren war ich in verschiedene Städte in China....
Hi Marco,
hast du denn darüber keine Kontakte zu Firmen, die du direkt ansprechen könntest?
Ansonsten wird´s schon etwas schwieriger, denke ich.
Was mir noch einfallen würde, wäre die Fa. Fronius, als Anbieter von Schweißtechnologie, mit Standort hier in Shanghai.
Einen Kontakt kann ich dir leider nicht anbieten, aber über´s Internet kannst du ja mal per Eigeninitiative fragen ob da jemand gebraucht wird.
Gerade Schweißtechnik arbeitet viel mit Robotern....

Ansonsten kann ich dir nur die Daumen drücken, das du was passendes findest.
 
 
aw: Stellengesuch positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Laoban
28-apr-17
@Juergen110
Deswegen habe ich geschrieben, dass er KEIN Chinese ist. Was soll er in China, wenn er nicht besser als ein Chinese ist ? Wo ist der Mehrwert für einen AG ? Zudem muss er eine Arbeitserlaubnis bekommen und da muss er sich schon was spezielles mitbringen.


Also bitte Leute.....
Wer als Ausländer nach China kommt und für 10K RMB / Monat arbeiten will, muss schon sehr Leidensfähig sein.

Eine anständige Wohnung und damit meine ich jetzt nicht Yanlord Garden oder ähnliches. Eine Wohnung, nicht am Ende der Welt, sondern mindestens ein klein wenig Zentral gelegen bekommt man nicht unter 8000 im Monat.

Was ist denn mit Krankenversicherung ?
Ihr wisst doch selber was importierte Waren im Carrefour kosten.
Ein Brötchen von Abendbrot.....
Was kostet ein anständiges Bier ? Ja, ja Tsingdao am Straßen BBQ 5 Kuai. Aber man will auch mal ausgehen. Freunde treffen. Und sorry, aber man ist froh ein Paar Deutsche zu treffen und nicht nur Chinesen zu sehen.

Unter 25K / Monat bleib besser zu Hause.

@Marco
Wenn man von Berufen redet, dann geht es immer um den anerkannten Abschluss den man hat. Das ist in Deinem Fall also Kommunikationselektroniker mit Spezialisierung auf Roboterprogrammierung. Zufällig komme ich ebenfalls aus diesem Bereich und war vor langer Zeit mal Servicetechniker von ABB Systemen. Dann habe ich 15 Jahre lang einen Sondermaschinenbau geleitet und selbst Roboterzellen entwickelt. Seit 8 Jahren Betriebsleiter in China. Ich habe einige kennen gelernt, die sich "Roboterprogrammierer" genannt haben, aber ihre Programmierung bestand darin jeden Tag ein Paar Positionen zu korrigieren.

Meine Empfehlung, genau wie Juergen110 zuvor sind die Firmen und Kontakte, die Du schon in China hast. Vergiss Chinesische Firmen. Falls Dich wirklich ein Chinese einstellen würde, tut er das um Dein Wissen abzuschöpfen. Sobald er denkt seine Leute haben genug gelernt wird er sich Deiner entledigen. Konzentriere Dich auf westliche. Es gibt unzählige Deutsche Firmen in China.
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
CharlyGubei
28-apr-17
Also ein qualifizierter Chinese, z.B. als Roboter- oder auch SPS-Programmierer kann durchaus 10k und mehr verdienen, zumindest in Shanghai. Als Chinese kann man mit 6-8k nur sehr schwer leben? Dann frag doch mal einen Lackierer bei einem Metallbauer oder eine Rezeptionistin im Krankenkaus, die gehen vielleicht nur mit 3 bis 4k (oder noch weniger) im Monat nach Hause. Auto und schickes Downtown-Apartment sind da sicher nicht drin, aber leben kann man durchaus.
Aussagen ueber chinesische Gehaelter sind nur schwer zu treffen, weil die Unterschiede selbst zwischen den Grossstaedten einfach gravierend sind, in Suzhou sind die Loehne schon wieder ganz anders als in Shanghai. Wenn ich meine chinesischen Kollegen - die zu 90% keine Shanghainesen sind - frage, warum sie denn in Shanghai sind, kommt ausnahmslos die gleiche Antwort: Geld.
Zusammenfassend sag ich mal, das muss jeder fuer sich selbst entscheiden. Man sollte natuerlich gut leben koennen, aber wer nur wegen dem Geld nach China kommt (Marco macht jetzt nicht den Eindruck), ist meines Erachtens ohnehin fehl am Platz.
Ansonsten: Wie Juergen schreibt, einfach initiativ bewerben und nicht aufgeben. Alle grossen Roboter-Schmieden wie Kuka, Fanuc, Staeubli, etc. haben ja Niederlassungen hier.
 
 
aw: Stellengesuch positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Laoban
28-apr-17
Wer hat geschrieben "als Chinese kann man mit 6-8K sehr schwer leben"?
Meine Leite in der Produktion bekommen ca. 5K / Monat. Ingenieure bis 15K. Abteilungsleiter 15-30K

Ein West AUSLÄNDER, der mit 10K / Gehalt in China leben will, muss SEHR LEIDENSFÄHIG sein.
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
CharlyGubei
28-apr-17
@Laoban
Marco selbst hat das geschrieben ;)
Zitat Marcon ich denke wir sollten eher über 6.000 - 8.000 RMB reden. Womit man selbst in China oder als Chinese nur sehr schwer leben kann...
Ich gebe dir uebrigens voellig recht, selbst wenn Housing und KV uebernommen werden, sind 10K schon sehr wenig.
 
 
aw: Stellengesuch positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Juergen110
28-apr-17
Zitat LaobanEine Wohnung, nicht am Ende der Welt, sondern mindestens ein klein wenig Zentral gelegen bekommt man nicht unter 8000 im Monat.
Yep, inkl. Laowai-Zuschlag :-)))))

Mach doch Spasshalber einfach den folgenden Link auf (hoffe das er klappt)
http://zu.sh.fang.com/house-a018/
2 Zimmer, MinHang-District....
Ab 4.000 RMB kein so großes Problem mehr......

Meine Wohnung, 110 qm, auch MinHang: aktuell jetzt 5.800 RMB
2012 hatte die allerdings auch nur 4.200 gekostet.
Der Shanghaier Preissteigerungswahnsinn...

Ja, Shanghai IST teuer. Das ist Fakt.
Aber wenn man jetzt auch noch seine "deutschen Standards" oben drauf packt, wird´s richtig spaßig.
Brötchen von Abendbrot, importierte Milch, deutsches Bier, französischer Wein und natürlich nur die Wagyu-Steaks aus Japan.
Und Restaurants nach Möglichkeit nur die, mit dem 12-Sterne-Koch aus Europa.....
*gröhl*
Und nicht zu vergessen, das möglichst selbst die Waschmaschine nur mit importiertem Wasser aus Glasflaschen betrieben werden kann...

Perfekt kulturell integriert....
:-)))))))
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
Juergen110
28-apr-17
Zitat LaobanEin West AUSLÄNDER, der mit 10K / Gehalt in China leben will, muss SEHR LEIDENSFÄHIG sein.
Da gebe ich dir 100% Recht !!!!!!
 
 
aw: Stellengesuch positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Laoban
28-apr-17
Also ich betreibe meine Waschmaschine nicht mit Pure-Life Wasser aus der Flasche. Koche sogar meine Nudeln mit Wasser aus der Leitung. Ich mag auch Street BBQ und habe bestimmt keine 12 Sterne Ansprüche.

Aber ich gehe auch mal zum Paulaner, oder in die Blaue Makrele mit Freunden. Ab und an Brötchen und Brot vom Abendbrot und Nuttella vom Carrefour.

Ich bin bestimmt nicht Anspruchsvoll, aber mit 10K / Monat für alles, inklusive Housing, Versicherung, Fahrtkosten, Food und Entertainment.......

Das ist nicht drin....

Fummelbar kannst Du schon mal gleich abhaken mit dem Gehalt :-)

Da lebt es sich mit H4 in DE aber bedeutend besser. Zudem er in mit dem Job (Elektriker) noch ne Menge nebenher machen kann ;-)
 
 
aw: Stellengesuch positive bewertungen:  2 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
CharlyGubei
28-apr-17
Es ist hier echt immer eine Gratwanderung, nicht gleich als schnoeseliger, unintegrierter Laowai abgestempelt zu werden, somit haben sowohl Juergen, als auch Laoban im gewissen Sinne recht :D
Ich z.B. esse fast taeglich Reis - natuerlich mit wechselnden Beilagen - aus dem heimischen Reiskocher, nicht weil ich sparen muss, sondern weil es schmeckt.
Aber manchmal hab ich eben doch auch Lust auf Semmeln und leiste sie mir dann auch. Soviel zur Integration, als Bayer wuerde ich eine Semmel niemals als "Broetchen" bezeichnen ;) Tsingtao ist fuer mich als Feierabendbier voellig ok, aber ab und zu gehe ich doch ins Geneva, setz mich in den Biergarten und trinke 3 Erdinger Dark fuer teure 150 Kuai, einfach weil ich Lust darauf habe. Das will ich mir ohne schlechtes Gewissen leisten koennen. Wer sich natuerlich komplett von westlicher Import-Ware ernaehrt (und da gibts ja so einige!), braucht sich nicht ueber die hohen Lebenskosten wundern.
Wohnung haengt sehr stark von der Lage ab (auch Naehe zu Metro, Supermarkt, usw.). Wer allerdings nicht unter Zeitdruck ist und eine Weile suchen kann, wird was erschwingliches finden, Ecken wie Xintiandi u.ae. mal ausgenommen.
 
 
aw: Stellengesuch   guter beitrag schlechter beitrag
Juergen110
28-apr-17
@Laoban , @CharlyGubei ,

ich denke wir verstehen uns schon richtig (hoffe ich) !
Meine Ausführungen sind definitiv nicht persönlich bezogen, und auch etwas "überspitzt"...
:-)))

Ich gönne mir ja auch ab und an etwas aus den Importregalen... ;-)
 
 
Seite 1 2

neue antwort:

name:

e-mail: (optional)

thema:

text:
   
zurück übersicht



shenzhen.pro © 2010-17 secession limited | contact | advertise